Allergien – die Zivilisationskrankheit Nummer eins.

Von einer Allergie spricht man, wenn das körpereigene Abwehrsystem auf normalerweise harmlose Substanzen, so genannte Allergene, übersteigert reagiert. Vor allem Pollen, Hausstaubmilben oder Tierhaare erkennt das Immunsystem als körperfremd und bildet deshalb Antikörper. Diese binden sich an Mastzellen, die in unserer Haut und unserer Schleimhaut vorkommen und u. a. den Botenstoff Histamin ausschütten.

Juckreiz, Niesreiz, laufende Nase, tränende Augen, Husten, Hautreaktionen, Magen- und Darmbeschwerden sowie zum Teil lebensbedrohliche Atemnot sind die Folgen.

Besonders gefährlich kann eine allergische Reaktion werden, wenn die Bronchien oder der Kreislauf stark reagieren. Die Verengung der Bronchien führt zu der, für Asthma typischen, akuten Atemnot. Bei einem allergischen Schock kann der Kreislauf innerhalb kurzer Zeit zusammenbrechen. Allergische Reaktionen können durch Pollen, Hausstaubmilben, Tierhaare, Nahrungsmittel, Insektengifte oder Schimmelpilze ausgelöst werden.

Dr. med. Horst Müsken hat sich mit seiner privatärztlichen und wissenschaftlichen Tätigkeit  des Themas der wirksamen Allergiebekämpfung voll und ganz angenommen.

 

 

 

 

 
Dr. med. Horst Müsken

Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie,
Allergologie, Umweltmedizin,
Sozialmedizin Rehabilitationswesen
 
Detmolder Str. 267
33175 Bad Lippspringe
 
Telefon: 0 52 52/97 05 60
Telefax: 0 52 52/97 05 61
praxis@muesken.de