Hundeallergie: Und plötzlich sorgt der beste Freund für Tränen und Husten.

Ein Hund ist der beste Freund des Menschen. Durch seine treue Art wird er selbst Artgenossen oft vorgezogen. Aber was tun Sie, wenn Sie beim Streicheln Ihres Lieblings ständig niesen müssen und Ihnen die Augen tränen?

In solch einem Fall ist ein umfassender Tierhaarallergietest absolut notwendig. Es muss nicht gesagt sein, dass Sie bei einem positiven Testausgang in jedem Fall Ihren besten Freund im Stich lassen müssen. Da viele Menschen nur auf einen speziellen, zumeist auf den eigenen, Hund reagieren, sollte in jedem Fall eine Allergietestung mit den eigenen Hundehaaren erfolgen. Wir benötigen nur eine geringe Menge an Haaren Ihres Hundes, um Ihnen über eine mögliche Allergieerkrankung Aufschluss zu geben.

Denken Sie daran, Ihrem Kind einen Hund zu schenken? Bevor Sie
dies tun, sollten Sie Ihr Kind unbedingt auf eine mögliche
Hundeallergie testen.

Wir beraten Sie fachgerecht und umfassend über Ihre
Möglichkeiten.

 
Dr. med. Horst Müsken

Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie,
Allergologie, Umweltmedizin,
Sozialmedizin Rehabilitationswesen
 
Detmolder Str. 267
33175 Bad Lippspringe
 
Telefon: 0 52 52/97 05 60
Telefax: 0 52 52/97 05 61
praxis@muesken.de